‚looped scroll‘ von Stefanie Wuschitz

Animation aus (dreidimensionalen) Plastiken durch eine optische Installation, die auf mechanischem Wege bewegte Bilder erzeugt. Eine runde Holzplatte mit 18 Figuren wurde mit einer Geschwindigkeit von einer Umdrehung pro Sekunde gedreht, sodass die darauf montierten Figuren alle 1/18 Sekunden ihren Platz wechseln. Der Platz ganz vorne wurde mit einem Stroboskop synchron alle 1/18 Sekunden angeblitzt, sodass im Auge diese rasche Abfolge der Figuren an diesem Platz als eine bewegte Skultpur erscheint. Drei solche „Zoetrope“ wurden präsentiert im Schauraum der Abteilung Digitale Kunst der Universität für Angewandte Kunst Wien im Museumsquartier im Mai 2012. Eines davon in Sinop (Türkei) auf der Sinop-Bienale 2012.

Stefanie Wuschitz
(Technik: Christoph Freidhöfer) Looped Scroll Eröffnung: 22.03.2012, 19:00 Uhr, Einführende Worte von Isin Onol, Künstlerin ist anwesend.
Ausstellungsdauer: 23.03.2012 - 06.05.2012
Öffnungszeiten: 10:00 - 22:00 Uhr
Ort: quartier 21, im MQ, Museumsplatz 1, A-1070 Wien 


Die Installation Looped Scroll bezieht sich auf die 1975 von Carolee Schneemann vorgenommene Performance Interior Scroll. Das Zoetrop (Wundertrommel) zeigt einen Ausschnitt daraus. Das in der Installation hörbare Gespräch mit Carolee Schneemann hat Stefanie Wuschitz im September 2010 geführt. Junge österreichische Medienkünstlerinnen scheinen heute mit ähnlichen Konditionen konfrontiert zu sein, wie die 1939 in Pennsylvania geborene Medienkünstlerin Schneemann. Die Animation repliziert nun die radikale Geste der 68er Generation in modellhafter, verniedlichter Form. Mit der Beharrlichkeit einer Gebetsmühle wird ihre Geste solange wiederholt, bis sie nicht mehr gebraucht wird.


Stefanie Wuschitz
(Technik: Christoph Freidhöfer)
Looped Scroll

Eröffnung: 22.03.2012, 19:00 Uhr, Einführende Worte von Isin Onol.

Die Installation Looped Scroll bezieht sich auf die 1975 von Carolee Schneemann vorgenommene Performance Interior Scroll. Das Zoetrop (Wundertrommel) zeigt einen Ausschnitt daraus. Das in der Installation hörbare Gespräch mit Carolee Schneemann hat Stefanie Wuschitz im September 2010 geführt. Junge österreichische Medienkünstlerinnen scheinen heute mit ähnlichen Konditionen konfrontiert zu sein, wie die 1939 in Pennsylvania geborene Medienkünstlerin Schneemann. Die Animation repliziert nun die radikale Geste der 68er Generation in modellhafter, verniedlichter Form. Mit der Beharrlichkeit einer Gebetsmühle wird ihre Geste solange wiederholt, bis sie nicht mehr gebraucht wird.

Stefanie Wuschitz
(Technik: Christoph Freidhöfer) Looped Scroll Eröffnung: 22.03.2012, 19:00 Uhr, Einführende Worte von Isin Onol, Künstlerin ist anwesend.
Ausstellungsdauer: 23.03.2012 - 06.05.2012
Öffnungszeiten: 10:00 - 22:00 Uhr
Ort: quartier 21, im MQ, Museumsplatz 1, A-1070 Wien 


Die Installation Looped Scroll bezieht sich auf die 1975 von Carolee Schneemann vorgenommene Performance Interior Scroll. Das Zoetrop (Wundertrommel) zeigt einen Ausschnitt daraus. Das in der Installation hörbare Gespräch mit Carolee Schneemann hat Stefanie Wuschitz im September 2010 geführt. Junge österreichische Medienkünstlerinnen scheinen heute mit ähnlichen Konditionen konfrontiert zu sein, wie die 1939 in Pennsylvania geborene Medienkünstlerin Schneemann. Die Animation repliziert nun die radikale Geste der 68er Generation in modellhafter, verniedlichter Form. Mit der Beharrlichkeit einer Gebetsmühle wird ihre Geste solange wiederholt, bis sie nicht mehr gebraucht wird.


Stefanie Wuschitz
(Technik: Christoph Freidhöfer)
Looped Scroll

project_loopedScroll_03

project_loopedScroll_04

project_loopedScroll_05 project_loopedScroll_06

project_loopedScroll_07

project_loopedScroll_08

Stefanie Wuschitz
(Technik: Christoph Freidhöfer) Looped Scroll Eröffnung: 22.03.2012, 19:00 Uhr, Einführende Worte von Isin Onol, Künstlerin ist anwesend.
Ausstellungsdauer: 23.03.2012 - 06.05.2012
Öffnungszeiten: 10:00 - 22:00 Uhr
Ort: quartier 21, im MQ, Museumsplatz 1, A-1070 Wien 


Die Installation Looped Scroll bezieht sich auf die 1975 von Carolee Schneemann vorgenommene Performance Interior Scroll. Das Zoetrop (Wundertrommel) zeigt einen Ausschnitt daraus. Das in der Installation hörbare Gespräch mit Carolee Schneemann hat Stefanie Wuschitz im September 2010 geführt. Junge österreichische Medienkünstlerinnen scheinen heute mit ähnlichen Konditionen konfrontiert zu sein, wie die 1939 in Pennsylvania geborene Medienkünstlerin Schneemann. Die Animation repliziert nun die radikale Geste der 68er Generation in modellhafter, verniedlichter Form. Mit der Beharrlichkeit einer Gebetsmühle wird ihre Geste solange wiederholt, bis sie nicht mehr gebraucht wird.


Stefanie Wuschitz
(Technik: Christoph Freidhöfer)
Looped Scroll

 

Dokumentation: Peter Kainz – faksimile digital