Triptychon of Lost Media – von Paul Gründorfer und mir

Klanginstallation mit sehr dünnen Stahlblechen, Piezzo-Tonabnehmern, Körperschallwandlern und kleinen Verstärkern.

project_triptychon_01

Auf sehr dünnen und sehr elastischen Stahlblechen sind Piezo-Tonabnehmer und Körperschallwandler montiert. Mit einem kleinen Verstärker wird ein schwaches Feedback erzeugt. Durch das mehr oder weniger chaotische Schwingungsverhalten der Bleche und die relativ geringe Verstärkung setzt sich nie eine Resonanzfrequenz durch, vielmehr ergibt sich ein ständig änderndes, breites Klangspektrum zwischen dem Klang von Fanfaren und dem von Donnerblechen. Gebaut im Frühjahr 2015.

project_triptychon_02

project_triptychon_03

projectsView_triptychon