‚Grundsätzliches‘ von Christine Schörkhuber und mir

Audioinstallation im Innsbrucker Stadtpark, in Zusammenarbeit mit Christine Schörkhuber, 2011
Eine akustische Intervention in der Wiese. Menschen mit unterschiedlichen biografischen Hintergründen wurde die Frage gestellt, wie ihr Leben sonst noch aussehen könnte. Es geht um Arbeit, Leistung, Geld, Kapital und Konsum, Erfolg und Scheitern, Wohlstand und Notstand, Stress, Arbeitslosigkeit, Faulheit und kreative Verwirklichung, oder man könnte auch sagen, um ein gutes oder schlechtes Gewissen in einer Leistungsgesellschaft.

Eine unterirdische 4-Kanal-Audioinstallation im Innsbrucker Stadtpark, mit 2 mikrocontrollergesteuerten Autoradios als Zuspieler. Durch den Einsatz von 8 Körperschallwandlern unter der Grasnarbe, kam der Ton direkt aus dem Boden. Das Projekt „GRUNDSÄTZLICHES – eine akkustische Intervention“ habe ich zusammen mit Christine Schörkhuber im Sommer 2011 realisiert.

 
project_grundsaetzliches_02

Zuspieler waren zwei baugleiche Autoradios.

project_grundsaetzliches_03

Freundliche Übernahme der Kontrolle durch Arduino.

project_grundsaetzliches_04

am Schluss wird alles gut in einem Baum versteckt.